Benutzermenu  

   

Webmaster, Tobias Stempfle

Neun Mannschaften nahmen an der wiederbelebten Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft teil, bei der erstmals auch Vereine von außerhalb des Münchner Bezirksverbandes mitspielen konnten. Ungefährdeter Sieger wurde die erste Mannschaft des ausrichtenden SC Garching 1980 mit voller Mannschaftspunktausbeute. Dahinter folgten punktgleich der SC Starnberg auf dem zweiten und eine weitere Garchinger Mannschaft auf dem dritten Platz.

Für die Landesliga der Bayerischen Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft im September haben sich damit der SC Garching und der SK Tarrasch qualifiziert. Für die Oberliga sind zudem aufgrund der Vorjahresplatzierung der FC Bayern München, der SC Roter Turm Altstadt und eine weitere Mannschaft des SK Tarrasch vorberechtigt.

IMG 20190714 154620
Die Siegermannschaft des SC Garching:
Max Hess, Christian Köpke, Alexander Dehlinger, Thorsten Schmitz (v.l.n.r.)

   
© Schach-Bezirksverband München e.V. im Bayerischen Schachbund