Am vergangenen Samstag fand die jährliche ordentliche Verbandsversammlung statt. Dabei standen aufgrund der Satzunsänderungen von 2013 erstmals alle Ämter zur Wahl. Als 1. Vorsitzende wurde Erika Stegmaier erneut gewählt. Ihr Stellvertreter ist jedoch ein Neuer. Nachdem Stephan Hösl nicht erneut kandidierte, wählte die Versammlung Jörg Wengler zum neuen 2. Vorsitzenden. Den Vorstand komplettiert der alte und neue Schatzmeister Ralph Alt.

Neu im Amt sind außerdem Harald Koppen als Schriftführer und Jugendsprecher, Markus Lahm als Referent für Freizeit- und Breitenschach sowie Dr. Martin Gstaltmeyr als Vorsitzender des Turniergerichts. Zudem wurde ein neues Amt geschaffen: Viktor Anderson ist nun Referent für Seniorenschach. Ansonsten ist alles beim Alten geblieben. Alle Funktionäre (gesamte Liste) wurden einstimmig gewählt.

Die SG Schwabing München Nord ist erster Münchner Senioren-Mannschaftsmeister. Herzlichen Glückwunsch!

Im Finale setzten sich die Schwabinger mit 3-1 gegen den SC Tarrasch 45 München durch. Platz 3 ging an den SC Haar 1931, der das Kleine Finale für sich entscheiden konnte.

Bei der diesjährigen Blitzschach-MM konnte der FC Bayern München seinen Titel verteidigen. Der Turniersieg bei dem gemeinsam mit Oberbayern ausgetragenen Wettbewerb war aber äußerst knapp: Der SC Gröbenzell hatte nur 0,5 Brettpunkt Rückstand und wurde Oberbayerischer Meister.

 

Zu dem Lehrgang für Regionale Schiedsrichter, den der Bezirk am 7./8. März abhält, haben sich bereits so viele Schachfreunde angemeldet, dass kein Platz mehr frei ist. Wer sich jetzt noch anmeldet, kommt auf eine Warteliste und muss hoffen, dass ein angemeldeter Teilnehmer sich wieder abmeldet.

Wenn jemand an der Ausbildung zum FIDE Trainer Interesse hat, muss er dieses Jahr nicht weit reisen: In Germering findet vom 17. bis zum 19. April ein Lehrgang statt. Details können dem pdf-Dokument entnommen werden.

 

Ein gestriger Rückzug führte aufgrund der Tatsache, dass auch bei den Nachrückern Loswünsche zu beachten waren, zu ein paar Veränderungen bei der Gruppeneinteilung und vor allem bei den Startnummern.

 

Der letzte Spieltag des Ligapokals brachte zwei deutliche 4-0-Siege: Der SC Garching 1980 schlug den SK München Südost und ist damit bei der vierten Auflage dieses Wettbewerbes der vierte Verein, der gewinnen konnte. Das Spiel um Platz 3 gewann der SC Roter Turm Altstadt gegen den Ausrichter MSA Zugzwang 82 und qualifizierte sich damit für den Mannschaftspokal 2015.

Die gemeinsam von den Bezirksverbänden München und Oberbayern ausgetragene Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft findet wie schon letzte Saison in Gröbenzell statt, diesmal am Sonntag, den 8. Februar 2015.

Die 1. Vorsitzende Erika Stegmaier lädt zur Verbandsversammlung 2015.

Donnerstag, 15 Januar 2015 14:07

MMM 2015: Gruppen ausgelost

geschrieben von

Die Gruppen der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft und die Startnummern wurden am Wochenende ausgelost. Damit stehen die Spielpläne aller Mannschaften fest.

In der Bezirksliga werden heuer neun Runden gespielt. Die letzten beiden finden zentral statt, die 8. Runde in Milbertshofen, die 9. Runde in Giesing. Der Wochentag der 9. Runde ist noch nicht ganz sicher, evtl. müssen wird auf Donnerstag auswichen.

Dieses Jahr gibt es zwei C-Klassen und drei D-Klassen. Für drei C-Klassen wären acht weitere Nachrücker notwendig gewesen, was sportlich nicht sinnvoll wäre. In der D-Klasse gibt es fünf 8er-Mannschaften, die alle in die D1 eingeteilt wurden. Die 6er-Mannschaften der D-Klasse sind entsprechend gekennzeichnet.

 

   
© Schach-Bezirksverband München e.V.